Suche innerhalb von reisebuch.de

Port d`Alcúdia mit Ciudad Blanca und Aucanada

Port d'Alcudia
Port d'Alcudia ©Reise Know-How Verlag Grundmann GmbH

Bei Port d`Alcúdia handelt es sich, wie die Bezeichnung sagt, um den Alcúdia (gut 1 km) vorgelagerten Hafen. An das alte Hafenbecken grenzt eine riesige Marina für Segel- und Motoryachten, die heute das Gesamtbild dominiert. Ein Schönheitsfehler sind vielleicht die Schlote des stillgelegten Kraftwerks über der Hafenszenerie.

Hafen/Fähren nach Menorca

Jenseits der Yachtmarina landen noch Fischer ihren Fang an. Dahinter liegt das neue bombastische Terminal für die Fähren nach Menorca und Barcelona. Unterhalb der Zufahrt in den Fährhafen hat ein kleiner Park einen öffentlichen Pool für alle, die lieber in Süßwasser baden.

Zentralbereich

An der vor einigen Jahren modernistisch umgestalteten und seither verkehrsfreien Flanierzone am Hafen drängen sich voll auf den Tourismus zugeschnittene Restaurants und Läden. Im Ortsteil dahinter steht ein (älteres) Hotel neben dem anderen. Eine breite mit Palmen gesäumte Mole mit Zu- und Abfahrten zum hinteren Bereich des Yachthafens trennt die Marina vom Strand.

Yachthafenmole

Dort hat in den letzten Jahren auch das gastronomische Angebot erheblich zugenommen. Schon allein wegen der ruhigen Lage sind die Lokale am Ende der Yachthafenmole (moderate Menüpreise!) eine bessere Wahl als die Restaurantterrassen am frequentierten Fußgängerbereich. An der Spitze der dort halbinselartig verbreiterten Mole befindet sich das ****Botel Alcudiamar mit einem sehr schön begrünten Pool- und Barbereich unmit telbar am Wasser mit Blick auf den Strand.

Wer vom Botel noch ca. 100 m um die Ecke läuft, wird die Bar Mojito – ebenfalls am Wasser – nicht verfehlen, den besten Platz von ganz Port d’Alcudia für einen Drink oder den Cappuccino zwischendurch.

Strand

Ein Pfund, mit dem Port d`Alcúdia wirklich wuchern darf, ist der hinter dem Hafen beginnende, breite und flach abfallende Sandstrand mit einer bis Ciudad Blanca reichenden Fußgänger- und Fahr rad straße. Der Strand ist speziell für kleine Kinder ideal.

Wassersport

Ebenfalls eignet er sich gut für erste Windsurfing-Versuche. Eine Surf- und Segelschule mit Brettverleih existiert in Hafennähe (Happy Sailing Segel- und Surfcenter). Für weiteren Spaß auf dem Wasser sorgen z.B. das Fallschirmgleiten hinter Speedboats und »Bananas«, mehrsitzige Gummiwürste, die mit Karacho durchs Wasser gezogen werden.

Ausflugsboote nach Formentor sammeln nach Abfahrt in Port d`Alcúdia oft auch noch in Ciudad Blanca und Las Gaviotas Gäste ein. Individuellere Bootstouren zu einsamen Badebuchten und Höhlen, zu Delfinbeobachtung und Sonnenuntergang bucht man im Yachthafen, gute Angebote macht www.premier-cruises.net.

Binnenseen

Das Gros der Hotels und Apartmentanlagen in der Region Port d`Alcúdia liegt mehr oder weniger meeresfern. Neben der Hotelballung direkt in Port de Alcudia und der kurzen Hotel zone im Anschluss an den Ortskern wurden kolossale Bettenburgen und Apartmentkomplexe in einem ehemaligen Sumpfgebiet voller Entwässerungskanäle und den Salzseen Lago Esperança und Menor errichtet. Beide sind zum Baden oder Wassersport nicht geeignet.

Hidropark

Einzige Attraktion dort sind die Wasser rutschen des Hidropark in der Nähe der weithin sichtbaren Hoteltürme Saturn, Mars und Jupiter. Die Anlage bietet nicht so viel Abwechslung wie die Konkurrenz bei Arenal und Magaluf; der Eintritt ist dennoch nicht niedrig: €21; Kinder/Senioren €15; geöffnet Mai bis Ende Oktober 10-17, im Hochsommer 18 Uhr; www.hidroparkalcudia.com.

Restaurants

Port d`Alcúdia ist unter kulinarischem Aspekt insgesamt nicht so ganz toll bestückt. Erwähnt wurde bereits die Restaurantzeile im Yacht hafen; dort ist zu empfehlen das
• Bistro Mar mit international-mallorquinischer Küche.
• Von der Terrasse des Botel Alcudiamar war bereits die Rede (tagsüber für den Drink und/oder für den Snack zwischendurch).
• In dessen Nachbarschaft befindet sich auch das populäre Italo-Restaurant mit Chill Out-Bereich Piero Rossi 1988; es-es.facebook.com/Piero.Rossi.1988.
• Das piekfeine Jardin (Carrer Tritons nahe der Hauptstraße Ma-12 Alcúdia-Can Picafort) hat eine hübsche Gartenterrasse und inselweit berühmte Degustationsmenüs zu beachtlich hohen Preisen; www.restaurantejardin.com.

Ciudad Blanca

Der Bereich ab etwa Hotel Ciudad Blanca bis zum Straßenabzweig nach Sa Pobla (Ma-3433) nennt sich wie das weiße Hotel. Entlang der beidseitig stark befahrenen Küstenstraße nach Can Picafort/Artá (Ma-12) passiert man dort eine ununterbrochene ausschließlich auf den Tourismus ausgerichtete Infrastruktur. Zwischen dieser Straße und dem kilometerlangen breiten Strand der Bucht von Alcúdia liegt eine Reihe besonders empfehlenswerter Hotels. Kurze Stichstraßen führen zu kleinen Shoppingzonen und Lokalen hinter dem Strand.

Aucanada

Auch die Südseite der Victoria Halbinsel ist einen kleinen Umwegwert: Von Alcúdia oder aus Palma kommend umfährt man Port d`Alcúdia und durchquert den Villenvorort Aucanada bis zur Zufahrt zum Golfplatz Aucanada, wegen der Aussicht der vielleicht schönste der Insel mit Restaurantterrasse in Hochlage. Ein Wermutstropfen ist in der Vor- und Nachsaison, dass von dort die wärmende Sonne schon früh am Nachmittag verschwindet. Ab Straßenende führt eine 300-m-Promenade an die Spitze der Landzunge, vor der die Ille de Aucanada liegt (mit Leuchtturm; bei ca. 120 m in Schwimmdistanz). Auf Trampelpfaden entlang der Uferlinie geht’s zu meist von Algenbergen bedeckten Strandeinsprengseln noch ein paar hundert Meter weiter bis zum Zaun der Fundació Jakober.

La Terraza

Vor dem Wäldchen am Ortsende von Aucanada ist die Werbung des Restaurants La Terraza nicht zu übersehen. La Terraza kombiniert gute Küche, schöne Lage und gehobene Preise;  www.laterrazaalcanada.com.

Neben der verglasten (namensgebenden) Restaurantterrasse mit Aussicht über die Bucht von Alcúdia ohne die Kraftwerkschlote im Blickfeld gibt es eine separate Bistroterrasse (nur tagsüber) für die Pause zwischendurch. Wer die Badehose dabei hat, kann unterhalb des Restaurants gut schwimmen. Ein Ministrand befindet sich auch noch 100 m weiter unterhalb des Hotels President.

Port d' Alcudia im Video anschauen!

Grundmann RKH Mallorca