Suche innerhalb von reisebuch.de


Sineu genießt den Vorzug, ziemlich genau in der Inselmitte zu liegen und über kleine und große Straßen strahlenförmig mit dem Rest Mallorcas verbunden zu sein. Gut ausgebaut sind die Straßen von/nach Palma (30 km), Inca (15 km) und Manacor (22 km). Sineu ist auch per Bahn via Inca erreichbar.

Markttag

Als touristisches Motiv No.1 für einen Ausflug nach Sineu gilt der Mittwochsmarkt, trotz starker Frequentierung nach wie vor bester Markt der Insel. Die große untere Hauptplaça kann man dank Ausschilderung Mercat rund um den Ort nicht verfehlen. Zur üblichen Mischung aus Gemüsemarkt und Ständen für alles kommt in Sineu ein Vieh- und Gerätemarkt in den Randzonen der Plaça.



Mercat de Sineu

Zum andere Märkte überragenden Eindruck sorgen vor allem die örtlichen Gegebenheiten: über schmale Gassen, Treppen und miteinander verbundene Terrassen gelangt der Besucher vom unteren Viehverkauf zum Gemüse-, Obst- und Lebensmittelmarkt auf dem zentralen Platz vor der Kirche. Die üblichen Stände für T-Shirts, Souvenirs und allerlei Krimskrams säumen den Weg. Speziell in Sineu findet man aber auch schöne Keramik, handgearbeitete Heimtextilien und mehr Originelles als anderswo.



Löwe von Sineu © by Hans-R. Grundmann - Reise-know-how - Verlag
Löwenstatue vor der Pfarrkirche von Sineu © by Hans-R. Grundmann - Reise-know-how - Verlag

Der Löwe von Sineu

Den berühmten geflügelten Löwen vor der klobigen, aber innen ansehnlichen Pfarrkirche (selten offen) übersieht man trotz der Buden und Verkaufsstände um ihn herum auch an Markttagen nicht. Ein Spaziergang durch die alten Gassen von Sineu ist für Leute mit kulturellem Interesse indessen ergiebiger ohne Markt. Leider bleiben die historischen Gebäude – wie etwa das Convent de Monjas, das im 13. Jahrhundert zeitweise sogar als königliche Residenz genutzt wurde – meist verschlossen.

Gastronomie

Am Markttag sind alle Kneipen und Restaurants im und rund ums Zentrum proppevoll. Besondere Empfehlungen für die Pause zwischendurch gibt es dafür nicht außer für die typisch mallorquinische Bar Sabina auf der oberen Plaça neben der Kirche. Die gilt auch an anderen Tagen, ebenso wie der Hinweis auf die vorzügliche Konditorei dort.

 

Wer richtig Hunger hat, geht in den gemütlich-rustikalen Celler C`an Font an der oberen Plaça – mallorquinische Küche. Die und internationale Gerichte findet man auch am Aufgang von der unteren Plaça nach oben im Restaurant Son Cleda.

Hotels

Die zentrale Lage von Sineu macht das Städtchen auch als Standquartier interessant, da es dort kleine Stadthotels gibt. U.a. kann man über dem Restaurant im Hotel Celler C`an Font recht preiswert übernachten (DZ/F €60, Tel. 971 520295, www.hotelcanfont-mallorca.com).

Grundmann RKH Mallorca