Suche innerhalb von reisebuch.de

Palma-Besichtigung per Leihfahrrad oder Segway


Mallorca per Leihfahrrad © by Hans-R. Grundmann - Reise-know-how - Verlag
Per Leihfahrrad durch Palma © by Hans-R. Grundmann - Reise-know-how - Verlag

Wer sich den Verkehr in Palma, Staus und Parkplatzproblematik nicht antun möchte, aber auch eine Anfahrt vom eigenen Urlaubsstandort per Zug und/oder Bus zu beschwerlich findet oder sowieso für den ganzen Aufenthalt einen Leihwagen gebucht hat, sollte erwägen, vor den östlichen Toren der Stadt in Can Pastilla oder Playa de Palma zu parken und von dort nach Palma hinein zu radeln.

Ab Can Pastilla sind es bis zur Kathedrale auf der grandios geführten Küstenroute für Fußgänger und Biker gute 5 km, von Playa de Palma 2-3 km mehr. Nicht nur vermeidet man damit Verkehrsstress in Palma, sondern überbrückt mit Fahrrad leichter kleine Entfernungen zwischen den Besuchspunkten und kann damit die Stadt innerhalb eines Tages intensiver kennenlernen, als das zu Fuß zu möglich wäre. So ist etwa eine Umrundung des Hafens entlang des Passeig Maritim bis zu dessen Westende und darüberhinaus (Militärmuseum, Strand Punta Grell) per Rad gar kein Problem.

In Arenal, Playa de Palma und Ca'n Pastilla gibt es zahlreiche Bike Rentals, viele davon direkt an der Promenade; eine Website hat z.B. Embat Ciclos, www.embatciclos.com. Wer im Südwesten logiert, könnte entsprechend in Cala Major, z.B. bei Bici-Sport Marivent, Joan Miro 244, ein Bike leihen. Dort und in Palma ist aber mehrstündiges bis ganztägiges Parken schwer.

Eine ganz neue, wiewohl teure Möglichkeit der Palmaerkundung, ohnesich die Füße wund zu laufen, bieten die elekrisch getriebenen Segway-Roller. Das Fahren mit ihnen macht richtig Spaß. Die Leihe kostet ab €35/Std., 2 Std €50. Auch geführte Touren.

Näheres unter www.citysegway.es (Tel. 971 4952749) oder www.segwayplayadepalma.com (Tel. 605 666365).