Suche innerhalb von reisebuch.de

Lothar Schmidt, Baedeker Reiseführer Mallorca

Kategorie: Reisebücher des Monats ǀ

Der Traditionsverlag Baedeker legte im Januar 2018 stolz die erste Staffel seiner frisch neu herausgegebenen, bewährten Reiseführer-Reihe vor. Es sind 26 überarbeitete Titel auf einen Streich. Im Mai werden in der zweiten Staffel noch 19 weitere Bände folgen.

 

Baedeker Reiseführer Mallorca - nicht ganz so aktuell, wie er sein sollte

Fünf Jahre liegen seit dem letzten Relaunch zurück. Die Grundordnung, nämlich die alphabetische Reihenfolge und die Bewertung durch Sterne wurden beibehalten, ebenso die Kapitel Praktische Informationen, Touren, Erleben und Genießen und Hintergrund. Geblieben sind auch die Infografiken. Weggefallen sind die Tipps für Reisen mit Kindern. Auch Hinweise für Verkehrsverbindungen von Flughafen aus findet man nicht mehr. Neu hingegen sind große Kapitel mit der Überschrift „Das ist…“. Im vorliegenden Band Mallorca sind dies Märkte, Kunststile, Tourismusentwicklung, Filmschauplätze und Natur. Ebenfalls neu sind die Kategorien Überraschendes und Magische Momente, deren insgesamt 17 Kapitel allerdings auf das gesamte Buch verteilt sind, was nicht unbedingt zum Übersichtlichkeit beiträgt.

Die hinten im Buch in einem durchsichtigen Plastikumschlag steckende, auf neue Art gefaltete Easy-Zip-Karte lässt sich einfach aufklappen und wieder zusammenfalten. Der strapazierfähige Reiseführer ist trotz seiner 362 Seiten noch relativ handlich. Ein auf seiner Rückseite befestigtes breites Gummiband dient gleichzeitig als nützliches Lesezeichen.

Wir wissen nicht, ob man sich im Verlag in erster Linie auf die Überarbeitung konzentriert hat oder ob es schlicht Nachlässigkeit des Redaktionsteams ist: es scheint, als habe man vor lauter Relaunch das Aktualisieren vergessen. Wie sonst könnte es zu erklären sein, dass z.B.

  • der Soller-Tunnel im Mallorca Reiseführer an mehreren Stellen noch immer als kostenpflichtig angegeben wird, obwohl das ganze Jahr 2017 über die Aufhebung der Maut im Gespräch war und schließlich im Dezember in Kraft trat;
  • die bekannte Jugendstil-Bäckerei Forn des Teatre in Palma noch als Tipp aufgeführt wird, obwohl sie bereits seit März 2017 geschlossen ist;
  • Eintrittspreise nicht alle auf dem neuesten Stand (2017) sind!

Manche Sehenswürdigkeiten fehlen unverständlicherweise völlig, wie z.B. die sehr interessanten Höhlen von Genova und die beeindruckende so genannte Kristallkirche La Porciuncula an der Playa de Palma.

Auch die unzähligen, dem Besucher der Insel Dragonera mehr noch als die in Reiseführer erwähnten Vögel auffallenden Eidechsen sind mit keiner Silbe erwähnt.

Manche Angaben sind irreführend. So findet man das im Osten des Innenstadtbereichs von Palma gelegene Museum Kreković unter „Westlich des Zentrums“. Und Mancor de la Vall wird kurz mal zu Manacor de la Vall.

Da 26 neue Baedeker Reiseführer auf einmal ausgeliefert worden sind, bleibt zu hoffen, dass die "Aktualisierung" der ansonsten durchaus empfehlenswerten Reihe nicht bei noch mehr Titeln teilweise auf der Strecke geblieben ist.