Suche innerhalb von reisebuch.de

Typisch französisch!


copyright fotolia.de scaliger
Eiffelturm - typischer französisch geht nimmer

„Wenn der liebe Gott sich im Himmel langweilt, dann öffnet er das Fenster und betrachtet die Boulevards von Paris.“
Heinrich Heine

 

Denkt man an Frankreich, spuken einem sofort Begriffe wie Paris, Louvre, Eiffelturm, Notre Dame, Croissant, Baguette, Käse, Wein, Mode und Feinschmecker im Kopf herum. Natürlich denkt man auch automatisch an typisch französische Landschaften wie die Atlantikküste, Normandie und Bretagne oder an Städte wie Nizza und Marseille.

Was ist typisch französisch?

Als Erstes wäre das Baguette zu nennen. Franzosen lieben Weißbrot, Schwarzbrot ist ihnen ein Gräuel. Das Baguette ist ein fester Bestandteil der französischen Küche, es steht auf jedem gedeckten Tisch. Bekannt ist auch die Werbung des französischen Autoherstellers Renault, der in seinem Spot ein Baguette integriert hat.

Ebenso unentbehrlich ist der Wein: Franzosen trinken gerne Wein. Französische Weine gehören zu den qualitativ weltbesten Weinen der Erde. Bekannt sind Sorten wie der Bordeaux, Burgund, Chardonnay, Merlot oder Cabernet Sauvignon. Weltberühmt ist auch der französische Champagner, der im Weinbaugebiet Champagne gekeltert wird.

Eine Delikatesse ist auch französischer Käse. Käse aus Frankreich wird mittlerweile von fast allen deutschen Lebensmittelhändlern geführt. Es gibt hunderte von Sorten an französischem Käse. Zu den bekanntesten Sorten gehören der Camembert, der Brie, der Cantal, der Roquefort, der Chaume, der Comté, der Mimolette, der Reblochon und der Tomme de Savoie.

Nicht mehr wegzudenken aus Frankreich ist das Croissant, das nicht von Franzosen, sondern von österreichischen Bäckern erfunden wurde und im Jahre 1770 von Königin Marie Antoinette nach Frankreich eingeführt wurde.

Paris ist die wohl berühmteste Stadt Frankreichs und weltbekannt unter dem Beinamen „Stadt der Liebe“. Urlaube in Paris werden mit besonderer Romantik verbunden. Paris ist auch Stadt der Mode und ein Künstlerparadies. Maler, Dichter, Musiker und Designer kommen nach Paris, um sich von der Stadt inspirieren zu lassen.
Berühmte Viertel in Paris sind das „Quartier Latin“, „Sacre Cour“, „Montmatre“ und die „Quais de la Seine“. Typische Pariser Sehenswürdigkeiten und ein Muss für jeden Touristen sind der Eiffelturm, Notre Dame, der Louvre und Versailles.

Der typische Franzose gilt als Feinschmecker, legt auf qualitativ hochwertige Küche wert, spricht ungern fremde Sprachen und kleidet sich gerne sehr modebewusst.