Suche innerhalb von reisebuch.de

Linienflug nach Teneriffa

Die Lufthansa fliegt nicht nach Teneriffa. Auch die spanische Iberia bedient von europäischen Airports außerhalb Spaniens Teneriffa nicht. Man fliegt mit Iberia entweder nach Madrid oder Barcelona und dann weiter. Faktisch spielen im Teneriffa-Flugverkehr ab Deutschland, Österreich oder der Schweiz Linienflüge so gut wie keine Rolle mehr.

Ferienfluglinien nach Teneriffa

Die bekannten Ferienfluglinien, die von vielen, auch kleineren Airports wie Rostock, Münster, Paderborn oder Erfurt zum Flug nach Teneriffa starten, waren für die meisten Reisenden aber ohnehin erste Wahl. Normalerweise ist der südliche Airport Reina Sofía (TFS) Zielflughafen. Aber immer mehr Flieger aus Deutschland landen auch auf dem – zum internationalen Airport ausgebauten – Nordflughafen (TFN), vormals Los Rodeos, der speziell für Puerto-Urlauber entschieden günstiger ist als Teneriffa-Süd.

Buchung von Teneriffa-Flügen in Reisebüro oder Internet

Konventionell kann man Flüge der Ferienflieger genau wie die Pauschalreisen in jedem Reisebüro buchen. Alternativ geht das auch bei den Fluggesellschaften im Internet direkt. Die Feststellung der Verfügbarkeit von Plätzen und Reservieren ist einfach, letzteres oft aber nur möglich mit Kreditkarte. Einen Vergleich aller Anbieter von Teneriffaflügen gibt es etwa auf dieser Seite.

Teneriffa-Flug-Tickets im Internet

Dank massiver Werbung der Billigflieger wie Ryanair, TUIfly und anderer hat sich herumgesprochen, dass Flüge ins europäische Ausland günstig zu haben sind. Von einer ganzen Reihe deutscher Flughäfen geht es tatsächlich mit Glück auch direkt nach Teneriffa für Preise unter 100€ pro Flugstrecke (z.B. Condor). Ein paar Tage früher oder später kann der identische Teneriffa-Flug oder zurück auch über 300€ kosten, in der Hochsaison, speziell über Weihnachten/Neujahr und Ostern sogar über 400€ pro Flugstrecke, meist dazwischen. Das Schnäppchen macht nur, wer durch die Websites der Anbieter surft und rasch »zuschlägt«, wenn es passt, denn morgen könnte der Tarif schon höher sein:

Websites der Teneriffa-Ferienflieger

Condor.com (im Sommer von bis zu 14 Flughäfen)
TUIfly.com (TUI-Jets fliegen von BRD-14 Flughäfen & Basel) Edelweissair.ch (Schweiz, ab Zürich, Genf und Basel). 

Wer flexibel ist und es auf die absolut günstigsten Preise abgesehen hat, sollte sich im Internet die Newsletter der in Frage kommenden Fluglinien abonnieren. Damit ist sichergestellt, dass man von allen aktuellen Teneriffa-Superangeboten erfährt.

Tarifsituation

Die folgende Übersicht zeigt, wie die Angebote für Teneriffa einzuordnen sind (Angebote jeweils eine Strecke + Zuschläge):
bis +/- € 100 supergünstig
bis +/- € 150 sehr günstig
bis +/- € 200 günstig
bis +/- € 250 o.k.
bis +/- € 300 geht noch gerade - je nach Saison
über € 350    ungünstig (Hochsaison/Schulferien)

 

Rückflug von Teneriffa

Üblicherweise wird mit dem Hinflug bereits ein bestimmter Rückflug reserviert. Bei Änderungswünschen bleibt es der Airline überlassen, inwieweit sie flexibel ist bzw. sein kann. Meist werden Umbuchungskosten fällig (25- 50€). Bei den größeren Gesellschaften lässt sich das direkt bei der Repräsentanz auf Teneriffa regeln.

Unter dem (Rückflug-) Flexibilitätsaspekt ist die Buchung bei einer Airline mit möglichst vielen Starts von einem Flughafen in Heimatnähe empfehlenswert. Damit hat man bessere Chancen zur Realisierung von eventuellen Ticketumschreibungen als bei einer Gesellschaft mit nur wenigen Abflügen.