Suche innerhalb von reisebuch.de


Zu beiden Seiten des größten Urlaubszentrums Los Cristianos/ Las Américas entstanden in den letzten 10 Jahren an der Süd- und Westküste geschlossene Urbanizaciones (Siedlungen nach amerikanischem Vorstadtmodell mit Bungalows oder Reihenhäusern), speziell an der Costa del Silencio und Callao Salvaje. Frühe Vorläufer solcher Reihenbungalow-Siedlungen waren im Inselnorden La Romántica I und II an den terrassierten Hängen unterhalb von Los Realejos.

Golf-Urbanisationen

Die grünen Rasenflächen der neuen Golfplätze im Süden (Urbanización Golf del Sur und Los Olivos in La Caleta), verleihen den Siedlungen zwischen Meer und Bergen ein gepflegtes und distinguiertes Aussehen. Strände sind in dieser Gegend allerdings rar. Ins – dort sehr klare – Wasser geht es überwiegend über Leitern. Viele solcher Siedlungen wirken wie aus dem Ei gepellt; sie haben ihren eigenen Dorfkern mit picobello Läden, Restaurants und Gemeinschaftspool. In diesen Enklaven für Tennisspieler und Golfer braucht man für den Tapetenwechsel (wie beim Land-und Stadturlaub) ein Auto. Wen – je nach Windrichtung – gelegentlicher Jetlärm der nahen Einflugsschneisen (an der Costa del Silencio) nicht stört, der kann sich dort wohlfühlen.

In den Katalogen der Reiseveranstalter finden sich kaum Angebote für solche Urbanisationen (Ausnahme: Golfhotels). Denn die meisten Wohneinheiten dort gehören privaten Eigentümern. Ihre Vermietung läuft großenteils über spezielle Vermittlungsagenturen.

Hier lesen Sie mehr zur Wahl des Urlaubsortes auf Teneriffa:

Teneriffa - Touristenzentren

Teneriffa - Im Dorf und auf dem Land


Teneriffa - Städtisches Ambiente