Suche innerhalb von reisebuch.de

Urlaub: Tipps für die Reise mit dem Auto

Kategorie: Travel News ǀ

Viele Menschen nutzen auch für den Urlaub ihr eigenes Auto – das bietet schließlich einige Vorteile: Reisende können je nach Lust und Laune losfahren, sind auch am Urlaubsort flexibel und die Organisation rund um Flug oder Mietauto fällt weg. Wird auf einige Faktoren vor der Autoreise geachtet, steht einer entspannten und sicheren Urlaubsfahrt mit dem eigenen Auto nichts im Wege.

Erst das Auto checken, dann in den Urlaub fahren!CC0

Vor dem Urlaub ist einiges Organisatorisches zu regeln. Dazu gehört beispielsweise die:

Überprüfung der Reisepässe: Haben alle Mitfahrenden, egal welchen Alters, noch einen Reisepass/Ausweis, der sowohl bei der Hin- als auch bei der Rückfahrt gültig ist. Wichtig ist es sich rechtzeitig um eine Neuausstellung zu kümmern – insbesondere in der Sommersaison kann es hier zu längeren Wartezeiten kommen.

Überprüfung des Impfstatus: Mit dem Auto steht vermutlich keine Fernreise am Programm – dennoch empfiehlt es sich, sich über eventuell notwendige Impfungen zu informieren und diese vornehmen zu lassen.

Kontrolle der Versicherungen: Eine Reiseversicherung ist ratsam, um eine Krankheit oder einen Unfall auf der Autoreise abzusichern. Manche vergessen außerdem, dass in anderen Ländern häufig andere Deckungsbeiträge bei der Haftpflichtversicherung greifen – hier ist somit Vorsicht angesagt, geringere Deckungssummen können im Ausland eine teure Angelegenheit werden.

Wichtig ist außerdem die „Grüne Karte“ auf der Autoreise mitzunehmen – mit diesem Formular wird im Ausland die vorhandene Kfz-Haftpflichtversicherung bestätigt und sie unterstützt das Vorgehen im Schadensfall, wenn es um den Austausch der Versicherungsdaten geht.

Routen- und Wegplanung: Wichtige Fragen beziehen sich hier auf den schnellsten, sichersten und komfortabelsten Weg, wo gibt es Baustellen oder gar sperren? Wie lautet die Prognose für den Verkehr? Wo befinden sich günstig gelegene Rastplätze. Ist mit Mautgebühren zu rechnen oder eine Vignette erforderlich?

Natürlich muss aber auch das Auto reisefit gemacht werden. Das Fahrzeug sollte vor der Abfahrt umfassend überprüft werden.

Gültigkeit des „Pickerls“: Die Kfz-Prüfplakette darf nicht mehr als vier Monate überfällig sein, anderenfalls warten hohe Geldstrafen und auch technische Probleme während der Reise. Notwendige Reparaturen sind daher in einer Werkstatt rechtzeitig vorzunehmen.


Durchführung des Service: Fand das Service bereits statt – ein Blick in das Service-Handbuch verrät es. Ist das letzte Service überfällig, sollte es vor allem vor einer längeren Autofahrt noch durchgeführt werden.

Kontrolle der Flüssigkeitsstände: Scheibenwischwasser oder Motoröl können Autofahrer – falls notwendig – selber auffüllen. In Bezug auf Klimaanlagen- und Bremsflüssigkeit oder Kühlwasser ist fachmännische Unterstützung gefragt – anderenfalls kann es zu einem Sicherheitsrisiko kommen.

Prüfung der Reifen: Bei Sommerreifen sollte die Profiltiefe über vier Millimeter liegen, ist das nicht der Fall sollte die Reifen ausgetauscht werden, da sie maßgeblich für die Fahrsicherheit verantwortlich sind. Zu kontrollieren ist zudem der Reifendruck: Vor allem bei längeren Autofahrten mit schwerem Gepäck reduziert ein zu niedriger Reifendruck die Fahrleistung und treibt den Treibstoffverbrauch in die Höhe.

Auf der Fahrt selbst ist es schließlich wichtig, genügend Pausen einzulegen – im Idealfall finden diese alle zwei bis drei Stunden statt und dauern jeweils 15 bis 20 Minuten. Vor allem Fahrer sollten genügend trinken und nicht zu fetthaltige Speisen verzehren – diese sorgen für einen sinkenden Blutdruck und tragen zur Müdigkeit bei. Nach dem Essen empfiehlt es sich, sich einige Minuten zu bewegen.