Suche innerhalb von reisebuch.de

Urlaub mit der Charteryacht - Küsten neu entdecken

Kategorie: Travel News ǀ

Den Urlaub auf einer Yacht zu verbringen und das Meer zu durchkreuzen wird immer beliebter. Um eine entspannte und luxuriöse Fahrt auf einer Yacht zu machen, braucht man kein eigenes Boot zu besitzen, denn man kann ganz einfach eines für einen kurzen Zeitraum chartern.

 

Yachten im Hafen von Dubrovnik; CC0 pixabay

Sich für eine Küstenregion entscheiden

Es gibt viele wunderschöne Küsten innerhalb Europas, die man mit einer Yacht erkunden kann. Zu den beliebtesten Regionen für einen Urlaub mit einer Yacht zählen Kroatien, Griechenland und die Balearen sowie die zu Italien zählenden Inseln Sizilien und Elba.

Wer gerne weit entfernte Meere und Küstenregionen erforschen möchte, kann Yachtcharter Arrangements auch weiter weg in der Karibik, Thailand und der Südsee finden

Die kroatische Küste entdecken

Die dalmatinische Küste Kroatiens ist bei Yachturlaubern äußerst beliebt. Die kroatische Küste bietet viele interessante Städte wie Pula, Split und Dubrovnik. Darüber hinaus ist Kroatiens majestätische Küste übersät mit lauschigen Buchten, unzähligen kleinen Inseln und ursprünglichen Dörfern. Die wichtigsten Fakten über Kroatien als Urlaubsziel finden Sie hier.

Die kroatische Küste, auch dalmatinische Küste genannt, ist eine relativ lange Küstenlinie, die sich etwa 400 km von der istrischen Halbinsel mit den Städten Rovinj, Pula und Rijeka über Zadar, Sibenik, Trogir und Split bis nach Dubrovnik an der Südspitze Kroatiens erstreckt. Diese verschiedenen Orte bieten dem Reisenden eine große Vielfalt an unberührter Natur, lokaler Kultur und kulinarischen Erlebnissen.

Pula liegt an der Südspitze der istrischen Halbinsel und ist die größte Stadt der Region. Sie ist wie Rom auf sieben Hügeln errichtet worden. Die Stadt ist bekannt für ihr mildes Klima und das ruhige, wunderschöne Meer. Daneben hat Pula auch eine lange Tradition in der Weinherstellung, Fischerei und im Schiffsbau. Die Stadt beherbergt auch viele antike römische Bauwerke, darunter der Triumphbogen der Sergier, der Augustustempel aus dem Jahre 14 n. Chr. und das gut erhaltene Amphitheater. Diese Sehenswürdigkeiten sind alle in der Altstadt zu finden, in der es auch zahlreiche gemütliche Straßencafés gibt.

Split ist die größte Stadt an der Adriaküste und beherbergt einen wichtigen Hafen. Von hier aus fahren riesige Schiffe in alle Welt sowie Fähren zu den nahe gelegenen Inseln wie Brac und Hvar. Sehenswürdigkeiten wie der Diokletianspalast und das Mausoleum sowie die Kathedrale und der Glockenturm von St. Domnius sind der Grund dafür, dass Split zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt. Die Stadt hat mehrere schöne Strände, von denen Bacvice der bekannteste ist, da er sich in Nähe der Altstadt befindet. Bei Urlaubern und Einheimischen gleichermaßen beliebt ist der Marktplatz, auf welchem jeden Tag frisches Obst, Gemüse und Blumen verkauft werden. Hier finden Sie einen interessanten Bericht über diesen Markt.

Die von einer Stadtmauer umgebene Stadt Dubrovnik, die zum Weltkulturerbe zählt bietet eine faszinierende Geschichte. Dubrovnik, das auch als „Perle der Adria“ bezeichnet wird, war im Mittelalter eine wichtige Seehandelsstadt und gilt als eine der am besten erhaltenen Städte mit einem mittelalterlichen Stadtzentrum. Kennzeichnend für die von Urlaubern häufig besuchte Stadt sind die engen Gassen aus Kopfsteinpflaster, die zahlreichen kleinen Straßencafés, Restaurants und die vielen, bunten Märkte.