Suche innerhalb von reisebuch.de

Als im frühen 16. Jahrhundert die Spanier erstmals an Floridas Küste anlegten, hielten sie das neu entdeckte Land für eine Insel und lagen damit nicht ganz falsch. Denn Florida hat in mancher Hinsicht mehr mit den Inseln der Karibik gemein als mit dem Rest der kontinentalen USA. Tropische Temperaturen, Palmen und Sandstrände, karibische Klänge und kubanische Küche machen es zu einem vergleichsweise exotischen Reiseziel. Andererseits ist Florida aber auch Durchschnittsamerika mit Shopping Malls, Fast Food an jeder Ecke, ausufernden Großstädten, vielspurigen Freeways und was sonst noch so dazu gehört. Hinzu kommt eine perfekte touristische Infrastruktur typisch amerikanischer Prägung. Kein anderer US-Staat ist so sehr vom Tourismus bestimmt wie Florida. Mancher Urlaubsort verdankt ihm sogar seine Entstehung.

Die größten Attraktionen Floridas sind so bekannt, dass man sie kaum erwähnen muss: Neben Sonne, Sand und Meer gehören dazu vor allem die Vergnügungsparks bei Orlando, speziell Walt Disney World, die Art Deco-Meile in Miami Beach, das schillernde Key West und das J. F. Kennedy-Raumfahrtzentrum.

Florida hat aber tatsächlich viel mehr zu bieten. In zahlreichen State-, einigen National Parks und anderen Naturschutzgebieten stößt man auf eine ungewöhnlich vielfältige Flora und Fauna und – unter Wasser vor der Inselkette der Florida Keys – sogar auf Korallenriffe. Eine Florida-Spezialtät sind die Spring Parks, die um ergiebige Frischwasserquellen und ihre Abflüsse entstanden und teilweise Lebensraum für Seekühe und Alligatoren bieten.

Jahrhundertealte Forts, angelegt in den Anfängen der Besiedelung bis zum Bürgerkrieg, Plantagen aus der Zeit der Sklaverei und die älteste, von spanischen Kolonisten gegründete Stadt der USA, St. Augustine, sind sehenswerte Besuchsziele nicht nur für historisch Interessierte. Geballte (Waffen-) Technik bieten das bereits erwähnte Kennedy Space Center bei Cape Canaveral, das Museum of Naval Aviation für Militärflugzeuge bei Pensacola und der Battleship Park in Mobile/Alabama. Echte Kunstschätze warten u.a. im Ringling Art Museum in Sarasota und im Dalí Museum in St. Petersburg. Wer Kneipenbummel und Nachtleben sucht, wird vor allem in Miami Beach fündig, aber auch in Key West, Orlando und anderen Brennpunkten des Tourismus.

Dieses Buch steigt im Allgemeinen Teil 1 nach einer kompakten Darstellung all dessen, was man vor einer Reise nach Florida unbedingt wissen sollte, rasch in die Details für Reiseplanung- und vorbereitung ein. Das umfangreiche Kapitel »Unterwegs in Florida« befasst sich danach intensiv mit allen praktischen Fragen, die sich für und auf Reisen im Sonnenstaat stellen (können).

Der Aufbau des Teil 2 »Routen und Reiseziele« ist auf Seite 110 genau beschrieben. Der Reiseteil ist gespickt mit up-to-date-Informationen und Internetadressen für noch mehr Details. Neben den zahlreichen Empfehlungen für Unterkünfte vom Hostel über Mittelklasse-Motels bis hin zur Luxusherberge findet der Leser auch viele geprüfte Hinweise auf besonders schöne Campingplätze.

Wer mehr über Florida erfahren möchte, wird im Anhang »Florida Wissen« ausführlich über Geschichte, Bevölkerung, Staat, Politik und Wirtschaft, Kunst und Kultur informiert.