Suche innerhalb von reisebuch.de

Charlestown

Von hier geht’s – vorbei am Copp`s Hill Burying Ground – Richtung Charlestown Bridge, die parallel zur Leonhard P. Zakim Bunker Hill Bridge verläuft. Im Stadtteil Charleston befinden sich das Bunker Hill Monument und die USS Constitution. Wer genug Zeit hat, sollte diesen Teil des Freedom Trail getrennt erkunden. Die nächstgelegene T-Station ist die North Station. Von der Long Wharf geht eine Fähre zur USS Constitution.

Bunker Hill und Museum

• Das Bunker Hill Monument, ein 67 m hoher Obelisk auf dem Breeds Hill (Monument Square) erinnert an eines der ersten großen Gefechte des Bürgerkriegs, das die Engländer dank zahlenmäßiger Überlegenheit für sich entscheiden konnten. Bevor man die Aussicht über Boston genießen darf, sind 300 Stufen zu erklimmen. Aufstieg täglich 9-16.30 Uhr, frei. Ausstellungen im Foyer bis 17 Uhr. Im neuen Museum gegenüber gibt es unter dem Titel »The Decisive Day« eine umfassende und zugleich spannende Darstellung der Ereignisse.


Old Ironsides

• Die zu ihrem 200. Geburtstag 1997 komplett überholte USS Constitution liegt an Pier #1 des Charlestown Navy Yard, Führungen Di-So 10-16 Uhr, Eintritt frei; www.history.navy.mil/ussconstitution/visitor_info.html. Das Schlachtschiff, vom Volksmund Old Ironsides genannt, blieb in 40 Seegefechten ungeschlagen. Seinen Spitznamen verdankt es dem Eichenrumpf, den keine Kanonenkugel je durchschlagen konnte. An Land gehört ein Museum zum Komplex, 9-18 Uhr, Frühjahr und Herbst 10-17 Uhr.

Greenway

Der Rose Kennedy Greenway, ein breiter, 1 mi langer Grüngürtel, verbindet seit 2008 über der nun unterirdischen I-93 mehrere Parks vom North End über den Wharf District und Dewey Square bis zur Chinatown. Gleichzeitig erreicht man über diese Parkmeile viele Sehenswürdigkeiten Bostons. Auf ihr gelangt man z.B. auch von Chinatown, dem Freedom Trail im North End und dem Seaport District jenseits des Fort Point Channel in den Hafenbereich. Die ehemalige Barriere des Fitzgerald Expressway wurde damit zum verbindenden Treffpunkt.

Harbor Walk

Der Harbor Walk, ein Spazier- und Fahrradweg, macht die nun aufgeräumte Harbor Front zugänglich und attraktiver. Rund 37 mi der geplanten 48 mi waren Ende 2009 (mit Unterbrechungen) fast fertig. Es gibt dort Ruhezonen, Cafés, Restaurants, Grünanlagen und viele beachtliche Skulpturen und Tafeln zur Geschichte, Gegenwart und Zukunft. Am Harborwalk findet man auch die Anleger der Wassertaxis und Ausflugsboote. Kostenlose Guided Tours im Internet: www.bostonharborwalk.com

Bootstouren

Von den zentralen Wharfs werden Bootstouren angeboten, z.B. auf den Schonern Liberty und Liberty Clipper; ab der Long Wharf mehrfach täglich ab $30/$15, Tel. (617) 742-0333. Die The Spirit of Boston startet vom World Trade Center zu Lunch und Dinner Cruises, $40-$70, ? 1-866-310-2469.

Harbor Cruises offeriert Fahrten durch die Boston vorgelagerte Inselwelt. Das Water Taxi bedient mehrere Ziele, u. a. USS Constitution für $20 one way, Tel. (617) 422-0392. Die Voyager III des New England Aquarium fährt von Mai bis Ende September (open end) mit einem High Speed Catamaran zur Stellwagen Bank, Wale garantiert! Ab Central Wharf Mo-Fr 9.30+13.30 Uhr, Sa/So 10+14 Uhr, $40/$32, Tel. (617) 973-5206.

Fähren nach Provincetown und Salem

Bay State Cruise, Power-Personenfähre ab World Trade Center Pier am Seaport Blvd, täglich 8.30, 13, 17.30 Uhr; (90 min, retour $79/$58); Tel. 1-877-783-3779; www.baystatecruisecompany.com Die Salem Ferry fährt ab Long Wharf North täglich 11, 13, 15, 17, 19 Uhr (21.6.-8.9. auch Mo-Fr 9 und Fr/Sa 22) Uhr; retour $24/$18; Tel. (617) 222-6999; www.salemferry.com

Aquarium

Ein Besuch im New England Aquarium (www.neaq.org)/Central Wharf lohnt vor allem wegen des Giant Tank, eines fast 800.000 Liter fassenden Behälters. Die Besucher werden 4 Stockwerke um den Tank herum in die Höhe geführt und können dabei das Leben in verschiedenen Tiefen bewundern. Aber auch alle anderen Ausstellungen (z.B Pazifisches Korallenriff, Pinguine, Golf von Maine, riesige Oktopusse) sind interessant. Ein Glaspavillon, das Marine Mamal Center, beherbergt die raren Northern Fur Seals, lohnenswert. Es gibt außerdem Delphin- und Seelöwen-Shows und ein IMAX-Kino; Mo-Fr 9-17, Sa/So 9-18 Uhr, Eintritt $21/$13; Kombi-Tickets Aquarium + Whale Watching $53/$39.

South Boston Seaport District

Südlich des Aquariums entsteht auf einer Insel (zu erreichen über die Northern Ave und die Congress Street (T-Silver Line, World Trade Center) der South Boston Seaport District um das Boston Convention Center und World Trade Center herum mit Hotels, Marinas, Apartmenthäusern, Restaurants und Galerien. Wenn der Abschnitt des Harbor Walk am Fort Point Channel und in South Boston (aufstrebendes Wohnviertel am Wasser) fertig ist (2011), wird die City um attraktive Stadtteile erweitert sein. Das Children`s Museum wurde integriert; auch das Institute of Contemporary  Art (früher Boylston Street) fand dort eine architektonisch eindrucksvolle neue Bleibe direkt am Wasser. Ebenfalls »mitgenommen« wurden einige der klassischen Fisch lokale und -buden, die abseits im Hafen lagen, z. B. das No Name am Boston Fish Pier (Pier 6) und das Anthony’s beim Institute of Contemporary Art am Pier 4. Das einfache Barking Crab blieb dagegen am Fort Point Channel erhalten (Sleeper Street/Northern Ave).

Museum für Kinder

Im hervorragenden Children’s Museum (jenseits Congress Bridge) lernen Kinder ihre Umwelt aktiv kennen und verstehen, seien es natur-wissenschaftliche Phänomene, soziales Zusammenleben oder die Bedeutung physischer Aktivität; www.bostonkids.org. Mit dem neuen Anbau gibt das Museum ein hervorragendes Beispiel von umweltverträglicher Architektur und Technologie. Ein Muss für Eltern und Kinder; täglich 10-17 Uhr, Fr bis 21 Uhr, Eintritt $12/$9. T-South Station oder Silver Line Waterfront (Courthouse Station)

Museum für zeitgenössische Kunst

The Institute of Contemporary Art (100 Northern Avenue, bei Anthony’s Pier 4) hat in flexiblen Räumen wechselnde Ausstellungen amerikanischer und  internationaler Künstler auf hohem Niveau; schönes Cafè (Wolfgang Puck) mit Blick übers Wasser auf Boston; gutes Essen. Di, Mi 10-17, Do, Fr 10- 21, Sa/So 10-17 Uhr, $15/$10, Jugendliche bis 17 frei, Do 17-21 Uhr für alle frei. Tel. (617) 478-3100; www.icaboston.org.