Suche innerhalb von reisebuch.de

Boston Waterfront

Boston Waterfront; pixabay CC0

Boston USA

Blickt man aus der Vogelperspektive, etwa von der Aussichtsplattform des Prudential Center auf Boston herab, sieht man ein Meer aus rotem Backstein, das von zwei- bis vierstöckigen viktorianischen Häusern dominiert wird: Boston wirkt nach wie vor very British. Dieser Eindruck wird kaum verwischt durch die seit den 1970er-Jahren hinzugekommenen Wolkenkratzer aus Glas, Beton und Granit.

Boston heute

Boston galt lange als die Stadt der WASPs, der White Anglo-Saxon Protestants, die stolz darauf sind, einerseits im alten Europa zu wurzeln und andererseits die Vereinigten Staaten von Amerika »aus der Wiege« gehoben zu haben. Auch wenn die Bewohner inzwischen ein »Mix« aus aller Welt sind, wird der Bostonian noch immer – je nach Sichtweise – als gebildet und kultiviert oder arrogant und elitär angesehen.


75 Universitäten und Colleges mit 250.000 Studenten in und um Boston sorgen für einen überdurchschnittlich hohen Akademiker-Anteil der Bevölkerung. Boston ist eine schöne, nordeuropäisch wirkende, lebendige Wirtschaftsmetropole, in der man gut bummeln, einkaufen und essen kann. Außerdem wird man kaum irgendwo sonst so anschaulich und detailliert über Geschichte und Entwicklung der amerikanischen Unabhängigkeit informiert. Zurückgekehrt in die Gegenwart wartet ein modernes Kultur- und Entertainmentprogramm auf die Besucher der Stadt. Wer länger bleibt, sollte sich abseits der Historie Zeit nehmen, ein wenig vom Lebensgefühl im South End und North End zu schnuppern.

Transport, Verkehr und Information

Flughafen

Der International Airport (http://www.boston_bos.com) ist keine 3 mi vom Zentrum entfernt. Der Ted-Williams-Tunnel verbindet ihn direkt mit der I-90/Massachussetts Turnpike und der Sumnerbzw. Callahan Tunnel mit der I-93; auf dieser Route geht es am schnellsten in die City. Problemloser nimmt man die U-Bahn ins Zentrum zu seinem Ziel in der City. Ein Gratis-Bus fährt von allen Terminals zur Blue Line T-Station, von dort mit der Green oder Orange Line. Die Silver Line (Rapid Transit Bus) fährt von allen Terminals zur South Station, von dort die Red Line. T-Tickets $1,70 (Internet) oder $2 (Charlie Ticket am Schalter). Ein MBTA-Boat verkehrt zwischen Logan Dock (kostenloser Shuttle #66 dorthin) und der Long Wharf an der Harbor Front in Downtown ($6). Sehr empfehlenswert!!

Wassertaxi

Ferner fährt das Water Taxi nach Downtown. Zentral liegt Long Wharf an der Harbor Front; Mo-Sa 10-22 Uhr, So 20 Uhr; $10, Kinder unter 12 frei. Tel: (617) 422-6392; www.citywatertaxi.com

Taxi

Eine Taxifahrt zur nahen Downtown wird nach Taximeter abgerechnet ($25-$50); über 20 Meilen im Umkreis gibt es je nach Ort eine festgeschriebene Flatrate.

Bahn

South Station, Atlantic Ave/Summer Street: für Züge von bzw. nach Süden und Westen North Station, Causeway Street: für Züge von bzw. nach Norden, z. B. nach Salem.

Fernbusse

Vermont Transit, Greyhound u.a. haben ihr Terminal in der South Station, 700 Atlantic Ave, Peter Pan Bus gleich gegenüber.

U‑Bahn,Bus und Trolley

Die älteste U-Bahn der USA, die Rapid Transit Lines (kurz T genannt; www.mbta.com) gilt als schnell und effizient; Fahrpreis $170 (CharlieCard online, aufladbar/Charlie-Ticket-Einzelfahrschein $2) auf allen Strecken inkl. Umsteigen in den Bus. Als »Anhängsel« der Green Line verkehren Straßenbahnen (Above Ground Trolleys) ab Copley Square. Tages- und 7-Tage-Pässe ($9 und $15) gelten in U-Bahn und Bus und Inner-Harbor Ferry.

Information

Das Boston Common Information Center befindet sich am Common, Ecke Park/Tremont Street; Mo-Fr 8.30-17, So 10-18 Uhr; Tel (617) 536-4100. Weitere Besucherinformationen gibt es im Prudential Center (Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa, So 10-18 Uhr) und im Charlestown Navy Yard (Bunker Hill Pavilion, täglich 9-17 Uhr). Die historischen Gebäude am Freedom Trail werden vom National Park Service verwaltet, dessen Visitor Center sich gegenüber dem Old State House (15 State Street) und in der Faneuil Hall befinden (beide täglich 9-17 Uhr),Tel: (617) 242-5642.

Kombitickets für Bostons Attraktionen

Ein City Pass für 5 Top-Sehenswürdigkeiten kostet $44/$28. Mit der Go-Boston-Card (ab $55/$38 für einen Tag bis $196/$120 für 7 Tage) hat man Zugang zu 70 Attraktionen. Das ist ein rechnerisch vorteilhaftes Angebot, lohnt aber nur für Unermüdliche. Diese Tickets sind in den Besucherinformationen erhältlich.