Suche innerhalb von reisebuch.de

Stadtbesichtigung in Washington D.C.


Regierungsviertel und Mall bilden zusammen die bekannteste und meistbesuchte Region Washingtons. An der Waterfront (Water St/ Maine Ave SW) südlich der Mall findet man Yachtmarinas und Fischerboote, Fischmärkte und -restaurants. Dort legen auch Ausflugsboote an und ab. Capitol Hill nennt sich der Bereich östlich von Kapitol und Union Station, wo es außer einigen Regierungsbauten auch ein schönes Wohnviertel mit alten Stadthäusern, Geschäften und Lokalen gibt.


Pentagon Shopping Centre © by Mrpbps – flickr.com
Shopping Center in Washington D.C.; © by Mrpbps – flickr.com

 

Die historische Chinatown (6th/8th und G/H St) liegt mit unübersehbarem Zugangstor hinter dem MCI Center. Besuchenswert sind auch Georgetown, Sitz der Georgetown University im Nordwesten, und – oberhalb dieses Stadtteils – die Embassy Row (Massachusetts Ave NW) im Bereich Dupont Circle & Kalorama, eine Prachtallee mit rund 100 teilweise monumentalen Botschaftsgebäuden. Adams Morgan (Columbia Rd NW/ 18th St/Florida Ave) ist attraktiv wegen zahlreicher Shops und Restaurants, Bars und Nachtleben. Shaw, der New U District, und Brookland schließen sich in östlicher Richtung an Adams Morgan an. Beide Stadtviertel sind Touristen eher unbekannt, haben aber ihre Vorzüge.