Suche innerhalb von reisebuch.de

Stadtgeschichte von Washington D.C.


Lincoln Memorial
Lincoln Statue; © Matti Mattila – flickr.com

Der Ursprung Washingtons ist außergewöhnlich, denn die Stadt wurde eigens gegründet, um als Kapitale zu dienen: Nach der Unabhängigkeit 1776 konnten sich die Gründerväter der USA auf keine der damals existierenden Städte – der Kongress tagte mal hier, mal dort – als Hauptstadt einigen. So entschied man sich für eine Neugründung und beschloss, Regierung und Parlament einen eigenen Federal District (of Columbia, daher DC) zuzuweisen, in dessen Grenzen alle notwendigen Einrichtungen entstehen sollten.


Washington Memorial
Washington Monument; © by Aprilandrandy – flickr.com

Ein Quadrat von 10 mi Kantenlänge wurde beidseitig des Potomac River von den Bundesstaaten Virginia und Maryland zur Verfügung gestellt und ein französischer Architekt 1791 mit der Planung beauftragt. Weitsichtig konzipierte Pierre L’Enfant für damals völlig imaginäre 100.000 Einwohner ein weiträumiges Netz paralleler Transversalen, die diagonal durch die Karrees der Nord-Süd und Ost-West Straßen schnitten. Kernstück Washingtons war die 500 m breite Grand Avenue vom Capitol Building zum Potomac River, die als Parkanlage mit Museen und Monumenten unter der Bezeichnung The National Mall bis heute ihrem einst zugedachten Zweck als Prachtmeile und Aushängeschild von Staat und Regierung immer noch voll entspricht.

Obwohl bereits im Jahr 1800 das erste Parlamentsgebäude und das Weiße Haus standen, war es bis zur Verwirklichung der Gesamtkonzeption noch ein weiter Weg. Zunächst brannten die Briten die im Entstehen begriffene Hauptstadt 1814 nieder, und Virginia erhielt 1846 – nach Beschwerden über die fehlende Nutzung des für die Kapitale abgetretenen Landes – seine 31 Quadratmeilen westlich des Potomac wieder zurück.

Erst der amerikanische Bürgerkrieg(1861-65) brachte Impulse zur raschen Expansion nach 1865. Man löste sich indessen immer mehr von den ursprünglichen Plänen, entsann sich aber anlässlich des 100jährigen Bestehens Washingtons 1900 wieder der Originalpläne, korrigierte Fehlentwicklungen und realisierte den Mall- und Regierungsbereich wie ursprünglich 1791 geplant.