Suche innerhalb von reisebuch.de

Sea World Adventure Park



Seaworld Journey to Atlantis © by Ute Ritzenhofen - RKH-Verlag
Journey to Atlantis

Kennzeichnung

Neben den Universal Parks ist Sea World die Hauptkonkurrenz oder Ergänzung zu den Disney Parks, wie man’s nimmt. Der Sea World Adventure Park begann in den 1970er-Jahren mit ein paar Aquarien, Meerestieren in Pools und den damals schon beliebten Killerwal- und Delphinvorführungen.

Im Laufe der Jahre wurde Sea World zu einem ausgewachsenen Vergnügungspark weiterentwickelt. Übergeordnetes Thema ist nach wie vor der »Lebensraum Meer«. Im Jahr 2000 eröffnete der exklusive Delphin-Erlebnispark Discovery Cove gleich nebenan und im April 2008 der neue Wasserrutschenpark Aquatica im Umfeld.

Lage

Der Seaworld-Komplex liegt auf etwa halbem Weg zwischen Universal und Disney World nördlich des Beeline Expressway zwischen I-4 und International Drive. Bestgeeignete Abfahrt von der I-4 ist der Exit #71 (Central Florida Parkway).



Eintritt/Discounts

Sea World ist der dritte Park im Bunde der höchsten Basispreise; Tagesticket für Erwachsene $75, für Kinder bis 9 Jahre $65, jeweils plus 6,5% tax. Aber bei Kauf im Internet im voraus gibt’s Erwachsenentickets zu Kinderpreisen. In Verbindung mit dem neuen Wasserpark Aquatica kostet das immer 2 Tage gültige Tikket $100 bzw. $90. Ein 2-Tage-Pass für Seaworld und Busch Gardens in Tampa kostet $100 bzw. $90 (inkl. freiem Bustransport).

Öffnungszeiten ab 9 bis mindestens 18 Uhr oder 19 Uhr täglich, im Frühjahr und in Ferienwochen länger, dann Fr+Sa bis 22 Uhr.

Rides

In Sea World gibt es vier Rides, die ersten drei sind beachtlich:
• die in der Eigenwerbung »Water Coaster« genannte Journey to Atlantis ist ein wilder Trip durch das versunkene Atlantis auf Wildwasserkanälen mit einer abschließenden steilen Abfahrt. Die Bootsinsassen nehmen dabei regelmäßig ein Duschbad.
Kraken ist ein Riesen-Rollercoaster, der bei weitem schneller und wilder war als jede andere Achterbahn in Orlando, bis Universal den Incredible Hulk Coaster installierte.
• Erst 2009 eröffnete mit Manta Madness ein neuer Irrsinns-Rollercoaster, auf dem man in Liegeposition immer mit dem Kopf zuerst, aber auch hängend über schwindelnde Höhen und mitten durchs Aquarium rast.
• Auf der simulierten Reise Wild Arctic geht es per Helikopter zu einer Forschungsstation im ewigen Eis, wo Eisbären, Wale und Walrosse und allerhand Gefahren warten. Saisonabhängig

Shows

Unter den diversen Shows laufen einige schon seit vielen Jahren. Sie wurden kürzlich mit neuen Namen an den anspruchsvoller werdenden Publikumsgeschmack angepasst.



Seaworld Blue Horizons © by Hans-R. Grundmann - RKH-Verlag
Delphinshow Blue Horizons

Killerwale

Aus der Shamu Adventure Show wurde »Believe«. Darin vollbringen schwarzweiße Killerwale alle möglichen erstaunlichen Kunststücke. Die Zusammenarbeit zwischen den Walen und Trainern ist unglaublich: Die Betreuer reiten u.a. auf den Walen, oder die Wale schieben sie im Wasser bei hohen Geschwindigkeiten vor sich her und werfen sie in die Luft.

Seelöwen

Ganz amüsant ist die Show im Sea Lion & Otter Stadium. Die Auftritte von zwei Seelöwen und mehreren Ottern werden in eine kurzes Theaterstück (Clyde & Seamore oder Sea Lions tonight) eingebaut. Die flachen Witzchen sind nicht jedermanns Geschmack, aber die Leistungen der Tiere außerordentlich.

Wale & Delphine & Zirkus

In Blue Horizons werden die Schwimmkünste von Walen und Delphinen mit menschlichen Stunts kombiniert. Und im Nautilus Theater geht es in der Show A’Lure, the Call of the Ocean endgültig nicht mehr um tierische Meeresbewohner, sondern um Akrobatik und zirkusartige Vorführungen unter und über Wasser.

Haie und Pinguine

Eine tolle Sache ist auch der transparente Tunnel durch das Haifischbecken des Aquariums. Und die Kühlhalle voller Piguine in einer Art antarktischem Habitat ist sehenswert, obwohl im Klima Floridas eigentlich verrückt (Shark/Penguin Encounter).

Für Kinder

In der Delphin Cove lasssen sich Delphine ganz aus der Nähe betrachten, sogar streicheln. Ebenfalls in einem eigenen Teich darf das Publikum selbst Seelöwen mit Fischen füttern. Und der tolle Spielplatz für die Kleinen heißt hier Shamu`s Happy Harbor.