Suche innerhalb von reisebuch.de

Rezepte aus den Kochbüchern des Reisebuch Verlags

Urlaubsküche – dahinter verbirgt sich nicht nur der kulinarische Genuss am Ferienort, sondern auch das leider oft vergebliche Bemühen, das Urlaubsgefühl in internationalen Restaurants oder am heimischen Herd wieder aufleben zu lassen. Die im Reisebuch Verlag erschienenen Kochbücher zur regionalen Küche auf Mallorca und Formentera, an der Algarve und in Griechenland schaffen Abhilfe.

Außer den vielen klassischen und originellen Rezepten enthalten alle Kochbücher die Hintergrundinformationen rund um die Alltagskultur und die Bräuche rund ums Essen.

Elke Menzel, Kochbuch Mallorca genießen  *
Dieses Standardwerk der mallorquinischen Küche enthält bewährte Rezepte, die einer langen, kulinarischen Tradition der Insel entstammen. Elke Menzel, die seit über 25 Jahren auf der Insel lebt, würzt nicht nur mit Knoblauch, sondern auch mit viel Humor.

Irene Rodrian, Kochbuch Formentera genießen *
Die ursprüngliche und authentische Küche Formenteras lernte die Autorin während ihrer 50 Jahre als Dauergast auf der Insel kennen. In kurzweiligen Episoden zeigt sie „ihre“ Insel und schildert die kulinarische Geschichte ihrer zweiten Heimat.

Catrin George, Kochbuch Algarve genießen *
Die vor Ort gesammelten Rezepte zum Nachkochen und zahlreiche Restauranttipps dienen sowohl der Urlaubserinnerung, als auch der Vorfreude auf den nächsten Aufenthalt an der Algarve.

Ina Coelen-Simeonidis, Kochbuch Griechenland genießen *
Viele begnadete Köchinnen, vor allem ihre Schwiegermutter, haben der Autorin ihre Küchengeheimnisse und ihre besten Rezepte preisgegeben. Im Buch sind über 100 köstliche Speisen zum Nachkochen enthalten, sowie unterhaltsame Informationen zu griechischen Bräuchen und Traditionen.

Pfurtscheller/Ihnenfeldt (Hrsg.), Alle Iren haben rote Haare - Länderklischees und die Wirklichkeit *
Bei diesem Buch handelt es sich nicht um ein Kochbuch, doch enthält es für jedes der 24 ausgewählten Länder ein Kapitel über dessen traditionelle Gerichte.
Viele der heutigen Nationalgerichte haben sich über die Jahre aus „Arme-Leute“-Gerichten weiter entwickelt, wo das verarbeitet worden ist, was an Zutaten erreichbar war und was man sich leisten konnte. In allen Ländern gab und gibt es bei den Speisen regionale Unterschiede von erstaunlicher Vielfalt. Auch zeigten sich in den Küchen Einflüsse der Nachbarländer und des kolonialen Erbes. Heutzutage kann man zu jeder Zeit fast alles kaufen, unabhängig von Saisonzeiten und Herkunft. Das Speiseangebot war noch nie größer. Doch die bekannten traditionellen Gerichte sind darüber nicht in Vergessenheit geraten. Sie wurden durch Tourismus, Internet und internationale Restaurants in aller Welt verbreitet und bereichern die heimischen Küchen vor allem in Europa. Das Buch enthält eine kleine Zusammenstellung der wichtigsten traditionellen Gerichte in ausgewählten Ländern sowie jeweils ein ein bis zwei einfache Rezepte zur Zubereitung mit hier erhältlichen Zutaten.

Hier präsentieren wir Ihnen ausgewählte Rezepte aus unseren internationalen Regio-Kochbüchern und dem Buch Alle Iren haben rote Haare, die alle als Taschenbuch bzw. als E-Book im Reisebuch Verlag erhältlich sind.

Die Köttbullar/Fleischbällchen gehören zu den Lieblingsgerichten der Schweden.

weiter lesen

Das Knäckebrot wurde in Schweden erfunden. Es ist sehr lange haltbar, weil es kein Wasser enthält. Statt es fertig zu kaufen, lässt es sich...

weiter lesen

Für die Zubereitung dieses traditionellen portugiesischen Gerichts nehme man 1-2 Klippfischfilets oder verwendet Bacalhau bereits klein...

weiter lesen

Marillenknödel/Aprikosenknödel aus Topfenteig/Quarkteig können auch mit anderen Obstsorten oder ungefüllt zubereitet werden.

weiter lesen

125 g Buchweizenmehl
125 g Weizenmehl
1 Ei
250 ml lauwarme Milch
250 ml Wasser
15 g frische Hefe (alternativ 7 g Trockenhefe)
50 g...

weiter lesen

Tiramisu wird in der Regel mit Löffelbiskuits in einer Form zubereitet. Man kann es aber auch als Torte Herstellen, indem man die Creme...

weiter lesen

Hummus gilt in Israel, Syrien und dem Libanon als Nationalspeise, ist aber in ganz Vorderasien bekannt.

weiter lesen

Das traditionelle Irish Stew wird mit Hammelfleisch zubereitet. Bisweilen wird es aber auch mit Rind- oder Hühnerfleisch angeboten.

weiter lesen

Im Sommer, so sagt die alte vietnamesische Tradition, ist die heiße Pho (Suppe) sehr gut gegen die Hitze, besser als ein eisgekühltes...

weiter lesen

Ratatouille ist ein provenzialischer Gemüseeintopf. Man kann sie als Vorspeise, Beilage oder Hauptgericht genießen.

weiter lesen